Aktuell


Donnerstag | 11. Juli 2024 | 18 Uhr 

Lesung mit Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff

 

Der Thüringer Kultusminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff wird aus seinem neuen Buch lesen.

 

Der Bürgermeister Thomas Kaminsky und der Kunstverein Schmalkalden laden ein. 



Freitag | 19. Juli 2024 | 19 Uhr 

Vortrag über Edward Hopper im Atelierhaus Gratz

 

Der nächste Termin des regelmäßigen Treffens für die Mitglieder des Kunstvereins Schmalkalden und Gäste am ersten Freitag des Monats entfällt im Juli.

Dafür wird Harald Gratz, Vorsitzender des Kunstvereins, am 19. Juli einen Vortrag über den Maler des Amerikanischen Realismus, Edward Hopper, halten.

Wir freuen uns auf den kulturellen Abend und Austausch mit euch/Ihnen. Gäste sind willkommen.

 

Eintritt 5 Euro

 



Ausstellung im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst, Rathaushalle Frankfurt/Oder

 

Groß ARTig

Bilder und Skulpturen aus der Sammlung im Großformat

bis 1.9.2024

 

 

Beteiligte Künstler u. a.:

Anna und Bernhard Blume, Andrzej Bobrowski, Eckhard

Böttger, Birgit Brenner, Matthias Geitel, Michael Geyersbach,

Moritz Götze, Harald Reiner Gratz, Hans-Hendrik Grimmling,

Hetum Gruber, Andreas Gursky, Izabella Gustowska, Claus

Hänsel, Peter Herrmann, Klaus Killisch, Via Lewandowsky,

Michael Morgner, Carsten Nicolai, Enrico Niemann,

A. R. Penck, Neo Rauch, Maren Roloff, Hans Scheuerecker,

Judith Siegmund, Wolfgang Smy, Christian Späte,  

Erika Stürmer-Alex, Frank Zeidler, Edwin Zwakman



Freitag | 16. August 2024 | 19 Uhr

Ausstellungseröffnung 


Jimmy Dean Horn
Malerei, Druckgrafik, Objekte

 

Ausstellung des Kunstvereins Schmalkalden "kunst heute" e.V. anlässlich des Jubiläums "1150 Jahre Schmalkalden"

 

16. August bis 13. September 2024

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jimmy Dean Horn (Chickasaw, geb. 1988) ist ein indianischer Künstler, der in Santa Fe, New Mexico, lebt. Seine Arbeiten reichen von Druckgrafik über Glasmalerei bis hin zu Malerei. Seine Themen sind eine Mischung aus Chickasaw-Symbolik und westlicher Ikonographie. Da er in einer Militärfamilie auf Stützpunkten in Amerika aufwuchs, konnte er seine Chickasaw-Kultur nicht in vollem Umfang kennenlernen. Der Kontrast zwischen seiner Militärfamilie und der Lebensweise seiner Chickasaw-Vorfahren hat seine Sicht auf die Welt geprägt. Seine nicht-traditionellen Druckgrafiken wurden mehrfach ausgezeichnet. Jimmys Arbeiten wurden in Los Angeles, Kalifornien, Santa Fe, New Mexico, Austin, Texas, Oklahoma, New York und Alijo/Portugal gezeigt. 




Nachlese

Eröffnung des Atelierhauses

am 1. Januar 2024

 

Präsentation "Einblicke" im Atelierhaus
Malerei aus verschiedenen Schaffensphasen
Besichtigung nach Vereinbarung

 


Lucrezia Borgia, Öl auf Holz, 2021, 180 x 110 cm